Artemide

Catálogo Design 2013 Página 34

Ver descripción

?Eine Skulptur aus Licht und Schatten: IN-EI ISSEY MIYAKE  Wenn du sie siehst, wirst du geruhrt sein; wenn du sie verstehst, wirst du verwundert eine Zukunft sehen, die wir als unerreichbar empfanden und uns nicht so schon vorstellen konnten . Ernesto Gismondi prasentiert die Leuchten der Kollektion IN-EI ISSEY MIYAKE, die von Issey Miyake und seinem Reality Lab entwickelt und von Artemide realisiert wurden.  IN-EI bedeutet auf Japanisch so viel wie  Schatten, Schattenreichtum, Schattierung . Die Konzeption und Technologie der kunstlerischen Leuchten gehen auf das Miyake Design Studio zuruck, als Issey Miyake und sein Forschungs- und Entwicklungsteam, das Reality Lab, im Jahre 2010 das Projekt  132 5. ISSEY MIYAKE vorges- tellt haben. Dieses Projekt wurde von Jun Mitani mithilfe eines auf 3D-Geometrie basierenden Mathematikprogramms entwickelt. 132 5. ISSEY MIYAKE ist eine geniale Methode zur Herstellung von Kleidung und zeigt, wohin die Forschung nach innovativen Textiltechnologien fuh- ren kann. Das Projekt entsteht aus der Vereinigung von Kreativitat und Mathematik und das Ergebnis ist ein Kleidungsstuck aus einem Stuck Stoff, das sowohl flach gefaltet werden als auch drei dimensionale Formen an-nehmen. Nachdem das Reality Lab das Potential des Projekts  132 5. ISSEY MIYAKE auch in anderen Bereichen erforscht hat, war die Entwicklung von Leuchten eine natur- liche Fortsetzung des Prozesses. IN-EI ISSEY MIYAKE ist durch die Zusammenarbeit von Artemide und Reality Lab entstanden und stellt eine Symbiose von lichttech- nischer Kompetenz und innovativer Herangehensweise an Material und Design dar.  Ich bin sehr stolz auf diese Zusammenarbeit , meint Ernesto Gismondi.  Issey Miyake widmet sein au?ergewohnliches kunstlerisches Engagement einer Forschung, die sich mit der Existenz und den Bedurfnissen des Menschen befasst. Auf dieser Verpflichtung basiert auch  The Human Light , die Mission und Philosophie von Artemide. Wir teilen mit Miyake diesel- ben Werte und Visionen. Eine derartige Affinitat in der Denkweise beruht auf der Tatsache, dass die von Artemide und Reality Lab vorangetrie- benen Forschungsarbeiten auf denselben grundlegenden Werten basieren. Der Kern des Projekts ist ein vollkommen aus recycelten Materialien hergestelltes Gewebe, das Licht auf sehr interessante Weise streut. Es handelt sich um eine Faser, die durch die Verarbeitung von PET- Flaschen gewonnen wird. Die Flaschen werden mit einer innovativen Technik verarbeitet, die den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen im Vergleich zur Produktion neuer Materialien um bis zu 40 % reduziert. Angewendet auf den neuen 3D-mathematischen Prozess, verbindet Issey Miyakes kunstlerische Vision japanische Lichttradition mit seiner einzigartigen Fahigkeit, Tradition in Moderne zu verwandeln. Artemide belebt diese nachhaltigen und einschla- gigen Formen mit LED-Technologie, der derzeit modernsten und nachhaltigsten Lichttechnik. Die Leuchtenkollektion IN-EI ISSEY MIYAKE umfasst Steh-, Tisch- und Pendelleuchten. Jeder Leuchtenschirm entsteht mithilfe mathematischer 2D- oder 3D-Grundsatze, die eine har- monische Wechselwirkung von Licht und Schatten hervorbringen. Miyakes einzigartige Falttechnik kreiert skulpturale Formen mit gleichzeitig ausreichender Stabilitat. Die Struktur des recycelten Gewebes erhalt eine zusatzliche Oberflachenbehandlung und garantiert eine perfekte Formstabilitat, ohne dass ein zusatzlicher Rahmen benotigt wird. Die ursprungliche Form kann bei Bedarf jederzeit wieder hergestellt werden. Die Leuchtenschirme konnen nach Gebrauch flach zusammengefaltet und platzsparend aufbewahrt werden. Die Innovation des Projekts  132 5. ISSEY MIYAKE spiegelt sich in seinem Namen wider: 1 bezieht sich auf das einzige Stuck Stoff, aus dem jeder Leuchtenschirm hergestellt wird; 2 weist auf den eigentlichen 2D-Faltprozess hin; 3 bedeutet Dreidimensionalitat und die 5 nach dem Leerzeichen steht fur die Metamorphose der Formen, die sich in Kleidungsstucke oder Gegenstande verwandeln. Die Funf ist auch ein gutes Omen, sie reprasentiert den Wunsch, dass die Kleidungsstucke oder Objekte auch in Zukunft neue Dimensionen annehmen mogen. Die Schonheit liegt nicht in den Gegenstanden, sondern in der Interaktion von Licht und Schatten, die von den Gegenstanden erzeugt werden. Junichiro Tanizaki, Lob des Schattens 32 La belleza no esta en los objetos sino en la interaccion entre la sombra y la luz que crean los objetos. Junichiro Tanizaki, Elogio de las sombras

Página 34 / 415

  • 100% productos originales
  • Paga con tarjeta de crédito
  • Pago con PayPal
  • Pago por transferencia bancaria
  • Envíos seguros (Seguro de transporte)
  • Paga contra-reembolso
  • 2 años de garantía